Rufen Sie uns an

+49 (0) 7441 91 52 0

Der Schwarzwald bietet Radtouren
für Groß und Klein


Kein Abgase, kein Energieverbrauch, keine Lärmbelästigung, spart Platz, es ist wartungsfreudig und reparaturunanfällig. Jung und Alt können es gleichermaßen nutzen – das Fahrrad.

Fahrradfahren bringt Spaß an Bewegung, sowie einen Ausgleich zum Berufs- und Alltagsstress. Es verbessert das Koordinationsvermögen, die Motorik und stärkt das Herz-Kreislaufsystem.

Ein perfekter Standpunkt ist Freudenstadt im Schwarzwald. Freudenstadt ist Luftkurort, da die Luft und das Klima Eigenschaften aufweisen, die nach Gutachten die Erholung und Gesundheit fördern.

Das Hotel Adler ist der perfekte Ausgangspunkt für Radtouren im schönen Schwarzwald! Direkt am größten Markplatz Deutschlands gelegen, können Sie die Stadt bequem mit dem Rad erkunden. Oder darf es etwas sportlicher sein? Dann folgen Sie der Murg oder der Kinzig und erleben Sie die atemberaubende Landschaft des Schwarzwalds.

Fahrradfachgeschäft verleiht Flügel

In Kooperation mit Unternehmen aus der Region, können Sie sich ein Fahrrad ausleihen. Oder sollte bei Ihrem Rad ein Schaden auftreten, nutzen Sie problemlos die Fahrradwerkstatt. Keine 50 Meter, direkt gegenüber liegt das Sportfachgeschäft - Radsport Glaser.

Faszinierende Ausblicke, eine einzigartige Landschaft und eine friedlich Idylle warten auf Sie!

Exklusiv für Sie haben wir zwei der bekanntesten Touren durch den Schwarzwald herausgesucht.
Einfach runterscrollen und eine der Touren anklicken.


Radtouren

Kinzigtalweg

Entfernung: 91,5 Kilometer
Dauer: 5 - 6 Stunden
Schwirgkeitsgrad: leicht - mittel

Der Kinzigtalweg erstreckt sich von Freudenstadt nach Offenburg auf ca. 90 Kilometern

Der Anfang der Strecke ist von Waldwegen geprägt und verläuft meist bergauf. Ab Loßburg geht es jedoch überwiegend Berg ab 
und ab hier wird auch diese Streck familienfreundich. 

Vom Hotel Adler aus, folgt man den Schildern des Kinzigtalradwegs. Diese sind weiß umrandet, mit einem grünen Pfeil und der Aufschrift - Kinzigtal.

Nach der ersten Etappe in Loßburg lohnt sich ein Abstecher zur Kinzigquelle. Diese ist im Wald am Kinzigsee und dem Loßburger Zauberland gelegen. 

Anschließend geht die Tour weiter in Richtung Alpirsbach. Auf den Spuren des Flößerpfads genießen Sie eine wunderschöne Idylle entlang der Kinzig, bis Sie schließlich in Schiltach ankommen. Hier Lohnt sich ein Besuch der historischen Altstadt mit den zahlreichen Fachwerkshäusern.

Die nächste Etappe ist Hausach. Bekannt ist Hausach für das Fachwerk der Flößer und Gerber. Über Heslach und Gengenbach geht es schließlich zum Ziel nach Offenburg. Kurz vor Offenburg gibt es noch ein kleines Highlight der Tour. Das Wahrzeichen der Ortenau – das Schloss Ortenberg. 

Am Schluss der Streck fährt man einfach mit der S-Bahn wieder zurück zum Ausgangspunkt - Freudenstadt.


Tour de Murg

Entfernung: 65,8 Kilometer
Dauer: 6 Stunden
Schwierigkeitsgrad: leicht 
Auf ca. 65 Kilometern verläuft die Tour de Murg, die beliebteste Radwanderstrecke im Murgtal. Mit der Bahn geht es aufwärts, mit dem Rad abwärts.

Vom Hotel Adler aus starten Sie in Richtung Murgtal. In Christophtal beginnt ein neuer, asphaltierter Radweg, welcher an der talseitigen Böschung unterhalb der Bundesstraße 462 verläuft. Am Ortsausgang von Baiersbronn wird die B462 überquert, im Anschluss flache Etappe entlang großer Wiesenflächen bis kurz vor Huzenbach. Dort folgt ein kurzer heftiger Anstieg mit anschließender Bergabfahrt Richtung Bahnhof. Nach Überquerung der B462 kurzer Anstieg bis oberhalb von Schwarzenberg. Schattige Waldstücke säumen den weiteren Verlauf durch das immer enger werdende Murgtal. Ab dem Forbacher Ortsteil Gausbach folgt ein weiterer Anstieg entlang einer Ziegenwiese mit anschließender rasanter Abfahrt nach Langenbrand. Die asphaltierte Nebenstrecke führt weiter durch die Ortschaften Au im Murgtal bis nach Weisenbach. Auf der B462 geht es bis Hilpertsau. Von dort weiter über Nebenstraßen durch die Altstadt von Gernsbach, das Flößerdorf Hörden, Gaggenau und Unimog-Museum und Kuppenheim bis zum Endpunkt der Tour, dem Bahnhof von Rastatt.
Um sich auf der Strecke zurecht zu finden, folgen Sie einfach den weißumrandeten Schildern mit stilisiertem Fahrrad und der Aufschrift - Tour de Murg.